Soziale Verantwortung

ist Bestandteil unserer Unternehmenskultur

Warum wir uns sozial engagieren

Wir sind bei der KMU keine karitativen Typen, sondern Social-Business-Unternehmer. Wir  übernehmen Verantwortung in unserem Unternehmen und jeder in seinem Leben. Soziales Engagement gehört bei uns zur Unternehmenskultur. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Blick über den Tellerrand zu haben und offen zu sein für Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen. Wir empfinden unseren Zeit- und Know-how Einsatz als sinnvoll und erfüllend.

Wir wünschen uns, dass wir eine Vorbildfunktion einnehmen und anderen Mut machen. Durch die Berichterstattung unseres Engagements im Fernsehen, Zeitungen und Social Media, ist dies für uns auch eine sehr sympathische Form der Werbung. Unsere Kunden und Bewerber nehmen unser Engagement sehr positiv wahr.

Wie wir uns sozial engagieren

Vereine und Organisationen leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Doch einfach eine gute Arbeit zu machen, reicht heute einfach nicht mehr aus! Um Sponsoren oder neue Mitglieder zu gewinnen, braucht es eine strategische Öffentlichkeitsarbeit, damit die Bekanntheit und das Image erhöht wird.

Hier setzen wir an: Mit Marketing-Workshops, Beratung, Know-How Transfer und Schulungen zeigen wir Menschen, wie sie sich nach außen präsentieren, um noch erfolgreicher in ihrer guten Sache zu sein, sei es um Sponsoren oder die Presse für sich zu gewinnen.

Dabei ist es uns ein großes Anliegen, „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu geben. Wir entwickeln die Ideen und Marketingkonzepte gemeinsam mit den Schulen oder Vereinen und schulen sie dabei, um zu gewährleisten, dass diese auch in Zukunft von ihrem neuen Wissen profitieren und selbst einsetzen können. Einblicke in neun unserer sozialen Projekte erhalten Sie auf dieser Seite.

Fazit:

Die Potenziale dieser Vereine und Organisationen mit ihren besonderen Menschen ans Licht zu bringen und zu beobachten, wie das selbe Projekt durch die richtige Außendarstellung und die Macht des Marketings, plötzlich großen Aufschwung erhält, ist der rote Faden unseres Engagements. Deshalb setzen wir uns auch seit 2009 für verschiedene Organisationen ein, die wir häufig über Jahre begleiten.

„Ich muss ja sagen, ich bin Fan von Frau Hofmann und ich glaube, ich bin nicht die einzige im Verband. Für mich kommt von KMU einfach eine echte Leidenschaft für das Thema und die Unterstützung von Jugendlichen an. Katja Hofmann lebt das soziale Engagement mit Authentizität und dies ist gepaart mit einer hohen Professionalität, die nach Außen wirkt und sie deshalb auch so erfolgreich sein lässt.“

Kim Hartmann, Projektleiterin beim Lea-Preis, Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.

„Das langjährige soziale Engagement von Katja Hofmann, das über den Tellerrand schauen und die Arbeit mit den Schülern haben dazu geführt, dass die Jury die KMU zu den  fünf beispielhaften Unternehmen in Baden-Württemberg in der Größenkategorie 1 ausgewählt hat.“

Dirk Janthur, Juror des Lea Mittelstandspreises und Landesvorsitzender 2014 der Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg

Die Entwicklung der Idee von Kaffeklatsch.de, ist gemeinsam mit Frau Hofmann in dem Marketingworkshop entstanden. Und das arbeitet sie mit uns wirklich ganz hervorragend aus. Sie steuert eine Visionsentwicklung mit Leichtigkeit und mit einer Begeisterungsfähigkeit, die alle mitriss. Ein herzliches Dankeschön für diesen beeindruckenden Workshop!“

Eva Pfeffer, Lehrerin der Walter Erbe Realschule Tübingen und Projektleiterin der der Schülerfirma Kaffeklatsch.de

„Sehr geehrte Frau Hofmann,
wir gratulieren Ihnen! Sie wurden ausgewählt und ausgezeichnet als „regional engagiertes“ Unternehmen!“

Erik Starck, Geschäftsstelle Unternehmen für die Region, Unternehmen für die Region e. V. Berlin

Einblicke in unsere ehrenamtlichen Projekte im Bereich Bildung und Soziales

Jurorin für ausgezeichnete Schulen bei der IHK

Als Jurorin beim BoriS-Berufswahlsiegel prüft Katja Hofmann seit 2010 jedes Jahr die Qualität in der Berufs- und Studienorientierung an weiterführenden Schulen in Zusammenarbeit mit der IHK Reutlingen. Ausgezeichnet und zertifiziert werden best practice Projekte von Schulen. Das BoriS-Berufswahlsiegel Baden-Württemberg wird von dem Baden-Württembergischen Handwerkstag, dem Industrie- und Handelskammertag und der Landesverteidigung der Arbeitgeberverbände initiiert.

Presseartikel

Marketingberatung für den Berufseinstieg

Die Initiative JOBLINGE unterstützt sozial benachteiligte Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt: Junge Menschen, die aus schwierigen sozialen Verhältnissen kommen, kaum Vorbilder oder schulische Erfolgserlebnisse kennen. Unterstützt werden die arbeitslosen Jugendlichen dabei von ehrenamtlichen Mentoren, die „ihren“ Jobling auf diesem Weg begleiten. KMU führte eine Beratung zur Optimierung der Mentoren durch. „Ein großes Dankeschön von unserer Seite, dass Sie zu uns gekommen sind und so ein produktives Feedback gegeben haben. Wir haben Ihre Anregungen zur Verbesserung des Mentorentrainings nicht nur aufgenommen, sondern eine ganze Reihe Ihrer Punkte für Optimierungen aufgegriffen.“ – Christina Merbecks, Joblinge gAG Region Stuttgart

Marketingworkshop an der Walter-Erbe-Realschule

Seit 2009 führt KMU regelmäßig Workshops an Schulen zum Thema Marketing durch. Dabei wird den Schülern unternehmerisches Denken und Handeln vermittelt. Diese Workshops entfalten ihre Wirkung: So hat sich etwa eine Schülerfirma gegründet, die das Projekt „Kaffeeklatsch.de- voneinander lernen, füreinander einsetzen“ entwickelte. Hier treffen sich Jugendliche zweimal im Monat mit Senioren in einem Internetcafe, um ihnen den Umgang mit dem Computer zu erklären. Die Schülerfirma wurde hierfür schon mehrfach ausgezeichnet u.a. mit dem Würth-Bildungspreis.

Presseartikel

Marketingworkshop für die Schülerfirma Harvit

Expertin Katja Hofmann gab der Schülerfirma Harvit am Paul-Klee-Gymnasium Rottenburg Tipps für die richtige Marketingstrategie. Die Vermarktung der Geschäftsidee ist eine besondere Herausforderung, stellten die Jungunternehmer fest. Deshalb holten die Geschäftsführer Markus Dreßler und Vincent Kellner einen Profi zur Hilfe. „Unsere Veranstaltung war für uns spannend und durch die Hilfe von Katja Hofmann ein großer Erfolg“, so Pressesprecher Jonas Bienert. Über Jahre begleitete die Marketingexpertin die Schüler in ihren Entwicklungsschritten, sei es ein Messeauftritt, die Teilnahme an einen Wettbewerb oder eine Unternehmenspräsentation.

Presseartikel

Vereinspräsentation für die Sponsorengewinnung

Unsere duale Studentin Kim-Aileen hat für den Verein Zuhause leben e.V. eine neue Vereinspräsentation per Power-Point erstellt.

„Die Präsentation soll vorrangig eingesetzt werden, um den Verein zu präsentieren. Bisher haben wir das mit Flyern oder Handzetteln gemacht. Wir werden zu einem ganz bestimmten Thema in Begegnungsstätten, bei anderen Vereinen oder beim Sozialamt eingeladen und sollen dann unseren Verein präsentieren und da ist diese Power Point Präsentation von Ihnen natürlich jetzt perfekt!“ – Frau Mahmens, die Initiatorin, im Interview über die Präsentation.

Presseartikel

 

Kuratoriumsmitglied in der Kinderstiftung

Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien sollen ebenso an Bildung, Kultur und Freizeitaktivitäten teilnehmen können, wie dies für Kinder aus finanziell besser gestellten Familien meist selbstverständlich ist. Die soziale Herkunft soll kein Hindernis sein, um Talente zu entdecken und Fähigkeiten zu entwickeln. Dies zu fördern ist das Ziel der Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen. Hierfür setzt sich Katja Hofmann als Kuratoriumsmitglied seit der Gründung 2012 ein.

Presseartikel

Marketingworkshop für „Stromsparcheck“

KMU hat mit dem Caritasverband Stuttgart e.V. „Stromspar-Check“ einen Marketingworkshop durchgeführt. „An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Wir haben ein paar Punkte bereits angestoßen, etwa die Kontaktaufnahme zu unserem Oberbürgermeister.“ Oliver Rademann, Projektleiter Stromspar-Check.

Presseartikel

Marketingkonzept für die Sponsorensuche

Die KMU hat die Jugendlichen der „72 Stunden Aktion“ des BDKJ mit einer Marketingberatung unterstützt: Zusammen wurde ein genaues Konzept zur Sponsorensuche ausgearbeitet und fest gelegt, wie die Gewinnung von Unternehmen erfolgt. Im Dekanat Esslingen-Nürtingen wurden so über 15 Unterstützer gefunden und die Gelder für die benötigten Projekte waren so gesichert! Was dann folgt, ist eine bislang beispiellose Sozialaktion von Jugendlichen in Deutschland. In nur 72 Stunden stellen sie 4.000 soziale Projekte auf die Beine. Sie helfen zahllosen Menschen und bewegen die Republik.

Presseartikel

Stiftungsrätin bei der Caritas Lebenswerk Zukunft

Lebenswerk Zukunft ist die CaritasStiftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 2003 gegründet, mit dem Ziel Menschen aus der Zivilgesellschaft durch die Gründung eigener Stiftungen in caritative Aufgaben einzubinden, um innovative, soziale Engagementvorhaben zu verwirklichen. Mit heute 70 Stiftungen und 18 Stiftungsfonds beheimatet Lebenswerk Zukunft die größte Caritasstifterfamilie in Deutschland. Katja Hofmann ist im Stiftungsrat: Dieser wacht über die Einhaltung des Stifterwillens, entscheidet in allen Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung und berät und beaufsichtigt den Vorstand.

Presseartikel 

Weitere Kooperationspartner sind der Qualitätszirkel der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, der Leseohren e.V., die Kindergruppe Nikolausstraße, die Telefonseelsorge der Caritas, der BDS Landesverband Baden Württemberg, die Initiative Lillebror e.V. , die Dr. Eder Stiftung, der Bundesligaverein TV-Rottenburg, der PHG-Pfotenhilfe grenzenlos, u.v.

Die Presse berichtet über unsere soziale Arbeit

KMU aufgrund ihres sozialen Engagements am Mittelstandspreis ausgezeichnet

2014 und 2015 wurden wir in Stuttgart für unser soziales Engagement am Mittelstandspreis vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft und der Caritas ausgezeichnet und gehören aufgrund unseres sozialen Engagements zu den fünf beispielhaften Unternehmen in Baden-Württemberg. Unsere Projekte werden in einer kurzen Präsentation vorgestellt. Presseartikel 2014 und Presseartikel 2015

 

Bühnenpräsentation 2014:

 

Bühnenpräsentation 2015:

 

KMU – als vorbildlich handelndes Unternehmen ausgezeichnet

Unternehmen für die Region e.V. in Berlin zeichnet KMU als vorbildliches regional engagiertes Unternehmen aus.Bildschirmfoto 2016-03-15 um 14.45.07

KMU – kreative Marketingunterstützung engagieren sich seit der Unternehmensgründung 2008 gesellschaftlich. Nicht nur die Geschäftsinhaberin, sondern auch auch Mitarbeiter übernehmen ehrenamtliche Projekte in verschiedenen Vereinen und Organisationen. Und dies ist für das Team keine Besonderheit, sondern Alltag. Dafür wurde KMU aus Filderstadt nun ausgezeichnet und erhielt das Signet „Regional engagiert“ vom Unternehmen für die Region e.V. Sie schätzen dieses Engagement und möchten die Öffentlichkeit an diesem vorbildlichen Handeln Teil haben lassen mit der Auszeichnung … weiterlesen

KMU – „Mein gutes Beispiel“ der Bertelsmann Stiftung

 

Bildschirmfoto 2014-03-06 um 11.23.51

 

Fernsehbericht über das Bewerbertraining von Katja Hofmann

 

RTF1 berichtet über das KMU-Projekt „Traumjob ich komme“ an der Neugreuthschule Metzingen

Sie möchten mit uns Zusammenarbeiten

Wenn Sie mehr Informationen wünschen, stehen wir auch gerne telefonisch für ein Kennenlerngespräch zur Verfügung.

Kontakt aufnehmen

 Die Medien berichten über unsere Arbeit: