Der Lea Mittelstandspreis 2015 für soziales Engagement in Baden-Württemberg wurde von der Caritas, der Diakonie und dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft verliehen. Von Kim-Aileen Hofmann

DSC_0093 Bildschirmfoto 2015-07-08 um 14.33.38

Auf der Preisverleihung im Neuen Schloss in Stuttgart wurden am 1. Juli drei Unternehmen mit dem Lea Mittelstandspreis für soziale Verantwortung ausgezeichnet. Unter 276 eingegangenen Bewerbungen gehört die KMU zu den fünf beispielhaften Unternehmen in Baden-Württemberg in ihrer Größenkategorie und erhielt die Auszeichnung bereits das zweite Jahr in Folge.

3_klein

Kim Hofmann, Dirk Jahntur, Katja Hofmann

Dirk Janthur, Landesvorsitzender 2014 der Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg und langjähriger Juror beim Lea Mittelstandspreis ist der Meinung, dass dieser Erfolg vor allem auf das langjährige Engagement der KMU, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Schülern und der Fähigkeit, über den Tellerrand hinaus zu schauen, zurückzuführen ist.

Auch Kim Hartmann, Projektleiterin des Mittelstandspreises ist von dem Engagement der KMU überzeugt: „Für mich kommt von KMU eine echte Leidenschaft für die Unterstützung von Jugendlichen rüber, eine ganz große  Authentizität und auch eine hohe Professionalität. Dies ist für mich unglaublich ansprechend und ich glaube, dass dies nach außen wirkt und die KMU deshalb auch so erfolgreich ist.“Eines der sozialen Projekte, welches die KMU unterstützt, ist die Schülerfirma derWalter-Erbe Schule.

Pfeffer

Eva Pfeffer, Lehrerin der Walter-Erbe Realschule

Frau Pfeffer, betreuende Lehrerin der Schülerfirma mit dem Projekt Kaffeklatsch.de betont die Bedeutung des sozialen Engagements für ihre Schüler: „Man kann sich die Arbeit ohne Experten von außen nicht mehr vorstellen. Sobald man eine Schülerfirma gründet, die nah an der Realität lebt, müssen Experten mitarbeiten. Die Entwicklung der Idee Kaffeeklatsch.de geschah gemeinsam mit Frau Hofmann. Die Schüler sehen wie so etwas funktionieren kann. Das hat Frau Hofmann wirklich ganz hervorragend ausgearbeitet.“

Thibaut

Katja Hofmann freut sich mit ihrem Kunden – Rainer Thibaut von der ascent AG

KMU verzeichnet noch einen weiteren Erfolg: Ihr langjähriger Kunde, die ascent AG aus Karlsruhe, hat den Lea Preis verliehen bekommen und dankt Katja Hofmann für ihre Mitarbeit, die zu der Verleihung dieses Preises beigetragen hat.

Schirmherren des Lea Preises sind der stellv. Ministerpräsident Dr. Nils Schmid, Bischof Dr. Gebhard Fürst und Bischof Dr. Frank Ottfried July, für den die Werte des Christentums und die Grundsätze der Wirtschaft ganz klar übereinstimmen: „In der Bibel gibt es auch Grundsätze, dass man verantwortungsvoll haushalten soll. Das heißt, dass man die Gaben, die man bekommen hat, so einsetzt, dass sie für einen selbst und auch für andere Wirkung entfalten.“

Mit den 276 eingereichten Bewerbungen wurde dieses Jahr wieder ein Rekord aufgestellt.

Dirk Janthur, Juror und Geschäftsführer von Datenschutzberatung Janthur GmbH: „ Die steigenden Bewerberzahlen deuten darauf hin, dass soziales Engagement bewusster gemacht wird und besser kommuniziert wird. Man kann bei den eingereichten Projekten eine Tendenz dahingehend feststellen, dass Mitarbeiter eigene soziale Projekte einbringen und stark in das Engagement integriert werden.“

Hartmann

Kim Hartmann, Geschäftsstelle Mittelstandspreis

Auch Kim Hartmann ist der Meinung, dass  die steigende Bewerberzahl nicht unbedingt auf ein gestiegenes soziales Engagement zurückzuführen ist: „Ich  glaube, dass das soziale Engagement eine lange Tradition hat. Die Lea ist jetzt bald im zehnten Jahr und hat einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht. Für die Unternehmer ist es ein unheimlich schönes und wertvolles Signal, dass jemand ihr Bemühen sieht.“

Die meisten Bewerbungen werden in der Größenkategorie 1 (bis 19 Mitarbeiter) eingereicht. Kim Hartmann:  „Die Kleinen sind ganz groß. Ich glaube nicht zwingend, dass sich Unternehmen mit weniger Mitarbeitern mehr engagieren. Ich glaube, sie tun dies mit viel Leidenschaft und man kann das nur als Aufmunterung an die großen Unternehmen sehen, sich auch zu bewerben.“

Dennoch wird oft die Frage gestellt, wie soziales Engagement mit wirtschaftlichem Erfolg harmonieren kann.

Hofelich

Peter Hofelich MdL – Staatssekretär im Wirtschaftsministerium gratuliert

Peter Hofelich, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft hierzu: „Ich glaube, dass wirtschaftlicher Erfolg nur gelingen kann, wenn man auch zeigen kann, dass man über sein eigenes engeres geschäftliches Interesse hinaus das Ziel verfolgt, etwas auf der Welt zu verändern. Für die Kunden natürlich, aber eben auch für die Verbraucher und die gesamte Gesellschaft.“

Auch Kim Hartmann glaubt an den Zusammenhang und Nutzen des sozialen Engagement für die Unternehmen: „Ein Unternehmen das sich engagiert, wird darüber bekannt und der Ruf wird dadurch gestärkt. Auch Mitarbeiter die im Unternehmen unterstützt werden und ihre eigene Leidenschaft mit leben können, binden sich stärker an das Unternehmen.

Katja Hofmann, die Geschäftsinhaberin der KMU freut sich über die Wertschätzung der Arbeit in ihrer Agentur und ist überzeugt, „wir gestalten jeden Tag mit unserem Handeln unsere Zukunft. Es geht uns in unserem sozialen Engagement darum, dass wir mit unseren Möglichkeiten dazu beitragen, eine noch lebenswertere Zukunft zu gestalten. Der Lea Mittelstandspreis, bei dem wir seit 2009 mitmachen, ist eine wunderbare Gelegenheit einen Einblick in das vielfältige Engagement von Unternehmen zu bekommen. Ich finde diesen Preis der Veranstalter großartig, da es somit eine Plattform für eine öffentliche Anerkennung dieser sozial engagierten Unternehmen gibt und eindrucksvoll zeigt, wie wirtschaftlicher Erfolg und gelebte Verantwortung Hand in Hand gehen.“

 

Hier erhalten Sie den Presseartikel als PDF zum Download

 

 

Unternehmensinformation:

KMU- die Agentur für sinnstiftendes Marketing. Katja Hofmann, Speaker, Management-Beraterin und Bestseller-Autorin, ist führende Marketingexpertin im Bereich Social Sponsoring und CSR für mittelständische Unternehmen (KMUs). Sie entwickelt Seminare und ist gefragte Referentin für Zukunfts- und Unternehmensentwicklung. KMU wurde beim LEA-Mittelstandspreis ausgezeichnet, ist Preisträger beim Mittelstandsprogramm “Erfolg durch Innovation” und “Top Consultant” CSR Berater 2014/2015. Vom Bundesministerium für Wirtschaft wurde Katja Hofmann als Vorbild-Unternehmerin ausgezeichnet. info@kmu-hofmann.de| www.kmu-hofmann.de | Kontaktformular»

Ansprechpartner

KMU-kreative Marketingunterstützung

Katja Hofmann

Mühlwiesenstraße 13

70794 Filderstadt

Tel. 07158-9134922

Fax 07158-9134923

presse@kmu-hofmann.de

Pressekontakt