Soziales Engagement ist in der KMU fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Wir finden, es ist eine großartige Möglichkeit, Know-How weiterzugeben, das eigene Netzwerk zu vergrößern und Erfahrungen zu sammeln. Dabei möchten wir jedoch nicht als „Gutmenschen“ agieren, sondern suchen uns ausgewählte Projekte aus, die zu uns passen und bei denen beiden Seiten profitieren. Uns ist es wichtig, allen Kunden und Kooperationspartner auf Augenhöhe zu begegnen.

Immer wieder werden wir in unserem KMU-Alltag gefragt, wo wir soziale Projekte finden, die zu uns passen und wie diese ablaufen. Aus diesen Grund haben wir eine neue Serie gestartet, in der die Mitarbeiter der KMU zu ihrem Sozialen Engagement interviewt werden. So bekommen Sie für sich, für Ihr Unternehmen oder Ihre Mitarbeiter vielleicht den ein oder anderen sinnvollen Impuls, Soziales Engagement noch stärker in der Unternehmenskultur zu verankern.

In dieser Woche geht unsere Reihe weiter mit einem Interview mit Marie Haupka. Marie hat im Januar 2018 in der KMU begonnen zu arbeiten und ist als Projektmanagerin tätig. Im Herbst 2018 hatte sie eine Kooperation mit dem Degerlocher Frauenkreis e. V.

1. Wie ist das Soziale Engagement zwischen der KMU und dem Degerlocher Frauenkreis e. V. zustande gekommen?

Ich habe die Leiterin der Begegnungsstätte, Frau Anke Kerkmann, auf dem Sozialen Marktplatz 2018 in Stuttgart kennengelernt. Im Gespräch wurde deutlich, dass der Verein nach neuen Impulsen und Denkanstößen sucht, um in der Öffentlichkeit präsenter zu sein und Aktivitäten bekannter zu machen.  Wir haben dann gemeinsam entschlossen, dass ich vor Ort einen Imageworkshop halte.

2. Was macht die Arbeit mit dem Degerlocher Frauenkreis e. V. so besonders?

Anders als der Name suggeriert, ist der Verein Begegnungsstätte, Nachbarschaftshilfe und Bürgerverein in einem, für Männer und Frauen, für jung und alt. Das Spektrum an Angeboten und Aktivitäten ist unglaublich vielfältig , es geht zum einen um Freizeitaktivitäten, die Gleichgesinnte miteinander unternehmen können und um den Austausch, zum anderen aber gibt es auch zahlreiche Weiterbildungsangebote in vielerlei Hinsicht. Neben vielen Ehrenamtlichen, die den Verein unterstützen, gibt es auch einige hauptamtliche Mitarbeiter, die tagtäglich ihr Bestes geben und für ihre Arbeit brennen. Diese Leidenschaft, die sie mitbringen, finde ich wahnsinnig inspirierend und bewundernswert.

3. Welches Know-How hast du in die Zusammenarbeit mit eingebracht? In welcher Form fand das Soziale Engagement statt?

Um die Bekanntheit, die Aktivitäten und das Image des Vereins  zu erhöhen, habe ich als beim Degerlocher Frauenkreis einen Imageworkshop gehalten. Hier war neben der Geschäftsführung auch der Vorstand des Vereins als Teilnehmer vor Ort. Wir haben zuerst einige theoretische Grundlagen besprochen, die Website analysiert, den IST- und den SOLL-Zustand definiert. Dann haben ich einige KMU-Praxisbeispiele vorgestellt und wir haben mithilfe von verschiedenen Kreativitätsmethoden konkrete nächste Schritte und Ziele erarbeitet.

Aus meinem Studium im Bereich Medien & Kommunikation bringe ich das theoretische Wissen im Hinblick auf Öffentlichkeitsarbeit und Marketingaktivitäten mit. Während meiner Tätigkeit in der KMU als Projektmanagerin habe ich außerdem schon einige Kampagnen entwickelt sowie Workshops begleitet und in der Öffentlichkeitsarbeit sowohl intern, als auch für Kunden mitgewirkt. Zudem repräsentiere ich eine Zielgruppe, die derzeit im Degerlocher Frauenkreis noch eher weniger vertreten ist, wodurch es mir möglich war, ganz neue Impulse zu geben, die langfristig auch eine andere Zielgruppe ansprechen.

4. Was waren die zentralen Ergebnisse des Workshoptages?

Alle Beteiligten waren sehr dankbar, dass sich einen gesamten Tag nur der Weiterentwicklung des Vereins gewidmet wurde. Durch die Analyse der Website und die Besprechung der gewünschten Außenwirkung konnten wir einige, schnell durchführbare Maßnahmen besprechen. Konkret haben wir beschlossen, den Auftritt des Vereins etwas persönlicher und emotionaler zu gestalten. Außerdem soll zunehmend mehr Fokus auf die Öffentlichkeitsarbeit gelegt werden, um die Bekanntheit weiter zu steigern.

5. Welche Erkenntnisse konntest Du für Dich persönlich aus der Zusammenarbeit ziehen?

Ich bin nachhaltig beeindruckt vom Angebotsportfolio des Bürgervereins und dem Engagement der hauptamtlichen Mitarbeiter sowie der Ehrenamtlichen. Diese Verbundenheit zum eigenen Stadtteil und die Leidenschaft, das Leben anderer Menschen zu bereichern, ist für mich nicht selbstverständlich. Erst durch Menschen wie sie bekommt eine Region, eine Stadt oder auch ein Stadtteil einen ganz individuellen Charakter und wird lebenswert. Ich habe mich sehr gefreut, mit so engagierten Menschen zusammenarbeiten zu dürfen und bin gespannt, wie sich der Bürgerverein weiterentwickelt.

Vielen Dank an Marie für das Interview!

Wir sind überzeugt davon, dass eine strategische Ausrichtung im Bereich Corporate Social Responsibility für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation darstellt. Daher entwicklen wir seit vielen Jahren maßgeschneiderte Konzepte für Unternehmen und unterstützen bei der Umsetzung. Für weitere Information stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Lesen Sie hier das Interview mit unserem CSR-Experten Oliver Raach und hier mit unserem Vertriebsleiter Peter Kaiser.

Weitere Informationen: KMU-kreative Marketingunterstützung erstellt sinnstiftende Marketing- und Kommunikationskonzepte für mittelständische Unternehmen.
Für unsere Arbeit wurden wir schon mehrfach ausgezeichnet z.B. beim Mittelstandsprogramm „Erfolg durch Innovation“ und als Top Consultant/CSR Berater im Mittelstand. Aufgrund unseres sozialen Engagements wurden wir als Preisträger des  LEA Mittelstandspreis 2017 vom Wirtschaftsministerium ausgezeichnet.  Seit 2018 gehört die KMU zu den WIN-Charta-Unternehmen und hat sich mit ihrem Zielkonzept dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtet.
Die KMU-kreative Marketingunterstützung mit Sitz in Stuttgart wurde 2008 von Katja Hofmann mit dem Ziel ins Leben gerufen, sinnstiftendes Marketing umzusetzen – und dies mit Erfolg. Katja Hofmann ist Autorin, Dozentin für Marketing. Die KMU entwickelt Seminare und ist Expertin für Zukunfts- und Unternehmensentwicklung. Soziales Engagement gehört dabei zur Unternehmenskultur – Persönliches, ehrenamtliches Engagement der Agenturgründerin und jeder ihrer Mitarbeiter bei verschiedenen sozialen Projekten ist Teil des Unternehmenskonzeptes.

Das gesamte KMU Team

Weitere Informationen und Buchung von Marketingberatung

info@kmu-hofmann.de| www.kmu-hofmann.de | Kontaktformular»
Besucht den KMU-Blog diskutiert mit uns auch auf der KMU-Facebook-Seite .Werde Fan auf unserer Fanpage. Die Community und das KMU Team freuen sich auf dich.