Stuttgart: Die Grüne Abgeordnete Dr. Anna Christmann aus Berlin besuchte die Stuttgarter Marketingagentur KMU, um sich über den CSR Planer und die Nachhaltigkeitsaktivitäten im Mittelstand zu informieren.

Dr. Anna Christmann befasst sich in Berlin mit dem Themengebiet Digitalisierung, bürgerschaftliches Engagement, Forschung und Innovation. Katja Hofmann und Peter Kaiser, die Geschäftsleitung der KMU, informierten über den neu entwickelten haptischen CSR Planer und sprachen über die Relevanz von Nachhaltigkeit und CSR bei KMUs. Laut einer Studie der Europäischen Kommission möchten neun von zehn Konsumenten in Deutschland wissen, was Unternehmen tun, um ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Somit ist Corporate Responsibility von hoher Aktualität, erläuterte die Geschäftsführerin Katja Hofmann. Der CSR Planer löst Fragestellungen in Unternehmen, wie sie Marktvorteile oder Kundenzielgruppen gewinnen oder ihre Arbeitgeberattraktivität erhöhen.

Corporate Social Responsibility ist von hoher Aktualität. In Deutschland und in anderen Industrieländern übernehmen die meisten mittelständischen Unternehmen CSR-Aktivitäten. Sie setzen sich beispielsweise für gute Arbeitsbedingungen, soziale Projekte, Umweltschutz und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ein. Sehr häufig engagieren sich Mittelständler für Nachhaltigkeit, indem sie ihre Energieeffizienz verbessern und so Kosteneinsparungspotenzial haben.

Die Marketingagentur hat mit dem haptischen CSR Planer eine Planungsmethode für KMUs entwickelt, in dem Unternehmensteams ihre individuelle Strategie in einer Denk-Collage erstellen. Dies beinhaltet acht Schritte und eine Erfolgsmessung. Der CSR Planer ist ein Koffer mit einem Wabensystem, dass nachhaltig produziert wird. Die Planungsmethode wird in einem Workshop von Unternehmen entweder selbst oder durch Unterstützung von KMU-Trainer durchgeführt. In Zusammenarbeit mit Hochschulen und der Erfahrung aus 10 Jahre sinnstiftendes Marketing wurde der haptische Planer entwickelt.

Die Stuttgarter Agentur, hat sich selbst dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtet, ist WIN-Charta Unternehmen und wurde als Top Consultant „CSR Berater“ ausgezeichnet.

Dr. Christmann machte sich selbst ein Bild, als sie die Waben und die Methode in der KMU kennenlernte.

Ein weiterer wichtiger Impuls für CSR könnte zukünftig auch vom Nationalen Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte ausgehen, der aktuell von der deutschen Bundesregierung erarbeitet wird. Dieser fordert, dass Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe dazu angehalten werden, auf die Einhaltung von Menschenrechten in ihrer Lieferkette zu achten. Ein wichtiger Teil der Unternehmensverantwortung liegt in der Zukunft darin, Transparenz zu schaffen. Dazu bietet der CSR Planer mit der Aufnahme des Ist-Standes und der Erarbeitung der Kommunikationsstrategie eine effiziente Lösung.

Gesetzlich eingefordert wird die Überwachung, durch den Deutschen Corporate Governance Kodex , bei börsennotierten Unternehmen. „Doch eine transparente Unternehmensführung ist auch für Mittelständler von Vorteil, denn dies wird in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen“, beschreibt Peter Kaiser die Entwicklung.

CSR und Unternehmenserfolg stehen in einem engen Zusammenhang.

Dabei spielt die Unternehmensgröße, die Innovationstätigkeit und der Unternehmenserfolg eine große Rolle, wenn es um den Einsatz von CSR Aktivitäten geht. Lt. dem KFW Wettbewerbsindikator führen 93,2 Unternehmen CSR Aktivitäten durch, die Innovationen in den nächsten zwei Jahren geplant haben und 96,7% der Unternehmen, die eine höhere Profitabilität als der Wettbewerb haben.

„Innovative Mittelständler können CSR als Signal für hohe Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen nutzen und durchaus auch wirtschaftliche Ziele verfolgen“, so Katja Hofmann über die Bedeutung von CSR im Mittelstand.

Dr. Christmann betont, wie wichtig die Digitalisierung für KMUs ist und dass Mittelständer enger Zusammenarbeiten sollten. Im Sommer 2019 wird der CSR Planer auf den Markt kommen und sie wünscht sich einen Austausch, welche Erfolge Unternehmen damit erzielen.

Das Fazit: Im CSR sind die gewinnbringenden Faktoren in dieser schnelllebigen und wertesuchenden Zeit für eine nachhaltige Zukunft der Unternehmen.

 

Über KMU:
Katja Hofmann, Geschäftsführerin und impulsgebende Vorausdenkerin ist mit ihrem Kompetenzteam für die Realisierung dieser neuzeitlichen, intelligenten Beratungsprojekte vielfach ausgezeichnet. Die Agentur kann bereits auf zahlreiche Beratungserfolge verweisen, was auch eine überaus hohe Kundenzufriedenheit mit sich bringt.

Mit dem CSR Planer, der hautnah auf die jeweiligen Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten ist, schaffen es die Stuttgarter Erfolgsstrategen immer wieder, „Soziales Engagement, gesellschaftliche Verantwortung, Imagesteigerung, Wettbewerbsvorteil und Umsatzzuwachs“  zum fortwährenden Wachstum für Unternehmen zu realisieren. Der CSR Planer wird im Sommer 2019 auf den Markt kommen.

Am 03.06.19 findet anläßlich der Nachhaltigkeitstage ein Workshop mit dem CSR Planer in Kooperation mit dem Welthaus Stuttgart e.V. statt – Einladung

Kontakt:
KMU Hofmann- kreative Marketingunterstützung,Silberburgstraße 145A, 70176 Stuttgart
Presseansprechpartner: Katja Hofmann
Telefon: 0711-995219-60
presse@kmu-hofmann.de,

www.kmu-hofmann.de

Fotoquelle KMU, von links: Dr. Anna Christmann, Katja Hofmann, Peter Kaiser