Sponsoring ist mittlerweile in vielen verschiedenen Branchen ein gängiges und anerkanntes Marketinginstrument. Es lassen sich vielfältige Projekte hiermit realisieren und für Unternehmen bietet sich so eine Möglichkeit, großflächig präsent zu sein und eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen.

Doch wie bei allen Marketingmaßnahmen ist es auch wichtig, immer wieder zu hinterfragen, wie erfolgreich die Maßnahme ist. So lässt sich die Planung für weitere Marketingaktivitäten besser gestalten und Ziele können überprüft beziehungsweise angepasst werden.

Hier stoßen Unternehmen jedoch oft an ihre Grenzen, denn: Gutes tun und darüber sprechen zu lassen, ist mit einer guten Planung verbunden und passiert nicht einfach so. Grundsätzlich sollte jede Sponsoringaktivität im Voraus gut durchdacht werden, wenn eine langfristiger Effekt damit erzielt werden soll. So kann sich Sponsoring auch positiv auf den Unternehmenserfolg auswirken und eine Umsatzsteigerung mit sich bringen.

Daher gilt es, eine Sponsoringkooperation für alle Beteiligten zu einem lohnenden Geschäft zu machen. Doch wie können Sie dies sicherstellen?

Denn in der Praxis ist die Erfolgskontrolle von Sponsoringaktivitäten oftmals beschränkt auf die Erfassung oder Messung der medialen Resonanz. Es wir davon ausgegangen, dass es ausreicht, wenn ein Sponsor  von der gewünschten Zielgruppe als solcher wahrgenommen wird. Hier spricht man auch von der sogenannten Public Awareness.

In der Realität stellt sich dies jedoch weitaus komplexer dar: Vielfältige Faktoren sind miteinzubeziehen und zu beachten, um festzustellen, ob das potenzielle Sponsoring einen Mehrwert bietet.

 

Auf der einen Seite sollten die Marketingziele von Ihrem Unternehmen genauer unter die Lupe genommen werden. Hier gilt es, Fragen zu beantworten wie:

  • Was will ein Unternehmen mit dem Sponsoring erreichen?
  • Passt die Thematik des Sponsorings zum Unternehmensleitbild und zur gewünschten Zielgruppe?
  • Wie ist die Reichweite der Aktion, ist sie sinnvoll für das Unternehmen und seine langfristige Ausrichtung?
  • Inwieweit stellt die Kooperation eine sinnvolle Ergänzung zu bereits bestehenden Engagements dar?

 

In Ergänzung dazu sollte jedoch auch der Inhalt und der Ablauf der vorliegenden Sponsoringmaßnahmen genauer betrachtet werden. Folgende Fragestellungen können hierbei eine Stütze sein:

  • Wie ist die Zielgruppe (Geschlecht, Altersstruktur etc.) und die Reichweite des Vereins sowie der Ruf?
  • Wie hoch ist das Interesse von Medien und Öffentlichkeit an den Tätigkeiten des Vereins?
  • Wie genau wird das eigene Unternehmen dann in die Pressearbeit des Vereins/Kooperationspartners mit aufgenommen?
  • Inwieweit passen der Verein und seine Tätigkeiten zum Unternehmen?

 

Dies sind einige wichtige Fragestellungen, die es im Zuge einer Sponsoringkooperation zu beachten gilt. Natürlich gibt es eine Vielzahl weitere Fragen, die individuell abzuklären sind. Denn: Je umfassender Sie sich im Voraus mit Ihren Zielen und den Bestandteilen des Projekts auseinandersetzen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihr Sponsoring ein Erfolg wird.

Die Gründerin und Geschäftsführerin der KMU, Katja Hofmann, ist Expertin für sinnstiftendes Marketing und insbesondere für Sponsoring. Um ihr Sponsoring-Wissen, welches auf jahrzehntelanger Erfahrung beruht, zugänglich zu machen, hat sie den Bestseller „Sponsoring. Gute Unternehmen machen Werbung – exzellente lassen positiv über sich sprechen“ geschrieben.

Gerne beraten wir auch Sie für Ihre individuelle Sponsoring-Strategie. Vereinbaren Sie gerne per Mail, telefonisch oder über unser Kontaktformular einen unverbindlichen Beratungstermin.

 

Weitere Informationen: KMU-kreative Marketingunterstützung erstellt sinnstiftende Marketing- und Kommunikationskonzepte für mittelständische Unternehmen.
Für unsere Arbeit wurden wir schon mehrfach ausgezeichnet z.B. beim Mittelstandsprogramm „Erfolg durch Innovation“ und als Top Consultant/CSR Berater im Mittelstand. Aufgrund unseres sozialen Engagements wurden wir als Preisträger des  LEA Mittelstandspreis 2017 vom Wirtschaftsministerium ausgezeichnet.  Seit 2018 gehört die KMU zu den WIN-Charta-Unternehmen und hat sich mit ihrem Zielkonzept dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtet.
Die KMU-kreative Marketingunterstützung mit Sitz in Stuttgart wurde 2008 von Katja Hofmann mit dem Ziel ins Leben gerufen, sinnstiftendes Marketing umzusetzen – und dies mit Erfolg. Katja Hofmann ist Autorin, Dozentin für Marketing. Die KMU entwickelt Seminare und ist Expertin für Zukunfts- und Unternehmensentwicklung. Soziales Engagement gehört dabei zur Unternehmenskultur – Persönliches, ehrenamtliches Engagement der Agenturgründerin und jeder ihrer Mitarbeiter bei verschiedenen sozialen Projekten ist Teil des Unternehmenskonzeptes.

Das gesamte KMU Team

Weitere Informationen und Buchung von Marketingberatung

info@kmu-hofmann.de| www.kmu-hofmann.de | Kontaktformular»
Besucht den KMU-Blog diskutiert mit uns auch auf der KMU-Facebook-Seite .Werde Fan auf unserer Fanpage. Die Community und das KMU Team freuen sich auf dich.