Liebe Blogleserinnen,

liebe Blogleser,

wir haben die wichtigsten Punkte für euch zusammengefasst, wie die eigene Marke positiv in Erinnerung bleibt, Kunden bindet und dies mithilfe von Sponsoring. Hier ist nicht die Höhe des Budgets für den Erfolg ausschlaggebend, sondern die Strategie, mit der dies durchgeführt wird.

Eines vorweg: In der Regel ist Sponsoring keine kurzfristige Maßnahme zur Umsatzsteigerung, sondern eine Kampagne mit mittel- bis langfristiger Wirkung. Wer also kurzfristig neue Kunden oder Mitarbeiter gewinnen will, der sollte die Finger vom Sponsoring lassen.

Die Wirkung des Sponsorings verpufft nahezu, wenn es bei einer einmaligen Aktion bleibt. Daher sind regelmäßige gezielte Aktionen geeignet, um potentielle Kunden und Medien auf sich aufmerksam zu machen. Eine einmalige Spende von 100 Euro für die Schultombola bringt die Bevölkerung im Ort wohl nicht dazu, positiv über einen zu sprechen. Dazu benötigt man clevere und emotional ansprechende Strategien.

 

Wir zeigen euch heute, was man alles durch cleveres Sponsoring erreichen kann:

 

1. Imagegewinn

Als häufigsten Grund, warum Unternehmen Sponsoring betreiben, geben sie die Steigerung ihres Images an. Wieso ist Image für Menschen beziehungsweise Unternehmen eigentlich so wichtig?

Wir sind täglich von einer Informationsflut umgeben und kein Mensch kann alles wissen, was vorgeht. Das Image hilft, eine Vorstellung von Unternehmen oder Produkten zu entwickeln, sich eine Meinung zu bilden und Kaufentscheidungen zu treffen. Es entsteht also ein Gefühl zum Unternehmen. Darüber hinaus wird das Image eines Unternehmens einen potenziellen Top-Bewerber dazu veranlassen, sich beim Unternehmen zu bewerben – oder eben nicht. Ein Mitarbeiter entscheidet, ob das Unternehmen seine Werte vertritt (so zum Beispiel in Bezug auf Arbeitsklima, Sicherheit des Arbeitsplatzes, Firmenkultur, soziales Engagement oder Bekanntheit). Wettbewerbsvorteile lassen sich oft nur noch dadurch erreichen, dass ein Unternehmen Gefühle und Emotionen anspricht. Produkte und Leistungen sind austauschbar geworden. Da ist Sponsoring ein guter Ansatzpunkt, um die richtigen Emotionen bei potenziellen Kunden zu wecken und damit in Erinnerung zu bleiben.

 

2. Markenbekanntheit

Der Aufbau einer Marke bietet auch kleinen Unternehmen hohe Unterscheidungskraft und Positionierung am Markt, und den unschätzbaren Vorteil, dass Unternehmen beim Private Label nicht jeden Preiskampf bis zum letzten Euro mitmachen müssen. Geiz war gestern! Das Qualitäts -und Markenbewusstsein der Deutschen ist gestiegen, dies besagt zumindest die Semiometrie-Analyse, die TNS Infratest und SevenOne Media durchgeführt haben. Preisorientierte Käufer (26%) wollen den günstigsten Einkauf. Prestigeorientierte Markenkäufer (37 %) sind Personen, denen Image und Prestige genutzter Marken besonders wichtig sind. Sie nutzen ihre verwendeten Marken vor allem, um aufzufallen, Erfolg zu symbolisieren und Anerkennung zu bekommen. Deshalb sind sie auch grundsätzlich eher bereit, mehr Geld für bestimmte Markenartikel zu zahlen. Für loyale Markenkäufer (37%) strahlen Marken Qualität, Vertrauen und Sicherheit aus, wofür auch sie gerne bereit sind, mehr Geld auszugeben. Bei diesen markenorientierten Personen handelt es sich um anspruchsvolle Konsumenten. Um diese zu erreichen, reicht es oft nicht aus, bloße Werbeversprechen zu geben.  Der Wert einer Marke muss beim Kunden emotional verankert werden.

 

3. Geschäftskontakte herstellen

Durch Sponsoring hat man die Möglichkeit, Vereinsvorstände und –mitglieder kennenzulernen und in der Kundenzielgruppe einen persönlichen Eindruck zu hinterlassen. Gute Leistung spricht sich auch in den Familien und im Freundeskreis der Vereine weiter. Deshalb sollten persönliche Übergaben, Vereinssitzungen oder Feste, auf denen man als Sponsor eingeladen wird, genutzt werden.

 

4. Mittel- bis langfristige Umsatz- und Absatzziele

Sponsoring wirkt sympathisch und im Unterbewusstsein der Menschen. Dadurch, dass Unternehmen verschiedene Werbeplattformen nutzen, beeinflussen sie Kaufentscheidungen von Konsumenten. Die meisten Unternehmen entscheiden sich deshalb für einen Kommunikationsmix. Es gibt jedoch sehr erfolgreiche Unternehmen, die fast ausschließlich Sponsoring und Eventmarketing einsetzen. Darunter sind zum Beispiel Jägermeister und Lambertz.

 

5. Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung

CSR ist in Deutschland zu einem wichtigen Thema geworden. Auch von kleinen und mittleren Unternehmen wird von der Bevölkerung eine gesellschaftliche Verantwortung eingefordert. Engagierte Unternehmer können viel bewegen. Sie haben gute Ideen, wie man drängende Probleme kreativ und effektiv lösen kann – zum Nutzen des Unternehmens und der Region. Es gibt beispielsweise Unternehmen, die sich des Problems der Kinderbetreuung in den Sommerferien annehmen, indem sie einen Kinderhort für den Nachwuchs ihrer Mitarbeiter einrichten. Oder sie geben an Hauptschulen Bewerbungstrainings, damit die Jugendlichen ihre Chance auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

 

6. Mitarbeitermotivation

Interne Unternehmenskommunikation ist ein wichtiger und oft sehr stiefmütterlich behandelter Erfolgsfaktor für Unternehmen. Motivierte Mitarbeiter, die stolz sind, im Unternehmen zu arbeiten, die sich identifizieren mit dem Handeln des Unternehmens und sich entwickeln können, leisten unglaublich viel.

Sponsoring stärkt das Zugehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter zum Unternehmen. Vor allem, wenn sie selbst im gesponserten Verein tätig sind. Wenn man seine Mitarbeiter zu Sponsoring-Veranstaltungen einlädt oder in die Planung mit einbezieht, dann wird das als etwas Außergewöhliches und als Anerkennung ihrer Arbeitsleistung gesehen. Durch Sponsoringengagement kommuniziert ein Unternehmen im Innen und Außen die Bereitschaft zur sozialen Verantwortung. Das Unternehmensimage hat dadurch einen höheren Stellenwert bei Mitarbeitern.

Somit: Sei wer du bist, sei erfolgreich und gestalte dein Leben immer noch etwas besser.

Euer

KMU-Team

Katja Hofmann

Katja Hofmann

P.S.

Die nächsten öffentliche Auftritte von Katja Hofmann:

  • 01.04.14 Vortrag: Keynotspeakerin  ”Sind Sie gut oder schon exzellent?” Unternehmerkongress – BNI Bühl
  • 17.05.14 Vortrag: Keynotspeakerin bei dem Wirtschaftsevent “Ein Tag für Ihren Erfolg” im Parkhotel in Ostfildern

Weitere Infos anfordern Kontakt

 

Vernetze dich mit uns – hier unsere Social Media Profile

KMU-YouTube KanalFacebookXingGoogle+

 

Weitere Informationen: KMU- Konzepte mit Unternehmenserfolg, Katja Hofmann Marketingexpertin. Sie schreibt Bücher, entwickelt Seminare und ist gefragte Referentin für Zukunfts- und Unternehmensentwicklung. Die KMU-Hofmann ist der einzige auf Corporate Social Responsibility (unternehmerische Gesellschaftsverantwortung) spezialisierter Mittelstandsbetrieb in Deutschland, der mit dem Siegel “Top Consultant” 2013/14 ausgezeichnet wurde. Entscheidend für diese Auszeichnung ist eine kundengerechte, mittelstandsorientierte Beraterleistung.

info@kmu-hofmann.de| www.kmu-hofmann.de | Kontaktformular»

Foto: fotolia